ROSARIO TRIOLO

Welches Kompliment hast du in deinem Leben bisher am häufigsten gehört?

„Du bist ein Mann für alle Fälle.“

 

Was war dein Traumberuf als Kind?

Schrauben war schon immer mein Traumberuf.

 

Welche Hobbies hast du?

Fitness, schwimmen und boxen. Im „Boxgeschäft“ bin ich schon seit 15 Jahren. Früher habe ich selber geboxt, mittlerweile bin ich Schiedsrichter.

 

Was findest du an der Arbeit mit Motorrädern so toll?

Arbeiten mit Motorrädern ist eine sehr übersichtliche Sache durch den einfachen Aufbau (im Vergleich zu größeren Kraftfahrzeugen). Die Technik ist sehr ausgereift und es gibt immer wieder viele Herausforderungen durch die vielen verschiedenen Marken, die wir haben. Es ist einfach sehr abwechslungsreich.

 

Was muss man für diesen Beruf mitbringen, bzw. welche persönlichen Eigenschaften sind für deine Position wichtig?

Also was sehr wichtig ist, dass man handwerklich begabt ist und keine zwei linken Hände hat. 😉 Konzentration bei der Arbeit, Englischkenntnisse (im Kontakt zu Herstellern) und ein Verständnis für Zahlen ist auch sehr wichtig, gerade wenn wir z.B. Ventile einstellen müssen.

 

Was ist dein persönliches Markenzeichen im Biker Village? Wofür bist du unter den Kollegen bekannt?

Ich bin hier drin der Stimmungs- und Muntermacher. Ich muntere morgens immer die Morgenmuffel auf, um auch selber schneller fit zu werden.

 

Hörst du während der Arbeit gerne Musik?

Natürlich. Bei uns läuft es nach Wunschkonzert. Wir fragen in die Runde was wir heute hören möchten. Jeder darf mal die Musik aussuchen.

 

Was war dein schönster Kundenmoment?

Ich habe immer wieder schöne Kundenmomente. Ich habe letzte Woche das Motorrad einer Kundin gerichtet und sie hat mir anschließend ein Päckchen Kekse hinterlegt mit Nachricht „an den Mechaniker“. Da freut man sich, dass die Kunden an einen denken. 🙂

 

Wodurch unterscheidet sich das Biker Village von anderen Motorradhändlern?

Von der Größe, ich kenne keinen anderen Händler in der Umgebung, der größer ist. Jeder ist immer auf dem neuesten Wissensstand und wird regelmäßig auf Schulungen geschickt. Die Abläufe sind sehr gut geregelt und auch strukturiert.

 

Was ist der lustigste Witz, den du kennst?

Der fängt rückwärts an… – fang mal an zu lachen! 😀